Tizi-n-Test -> Imlil
Tageskilometer: 102,32 km
Höhenprofil: 2100 -> 1000 -> 1800

Meine vertrĂ€umte Stimmung beim FrĂŒhstĂŒck knapp ĂŒber der Wolkendecke wird von den hartnĂ€ckigen Versuchen mir mein Handy abzuschwatzen ein wenig beeintrĂ€chtigt. „Nein, ich möchte es wirklich nicht gegen einen Teppich tauschen!“ Auch sonst geht mir der stĂ€ndige Versuch GeschĂ€fte zu machen etwas auf die Nerven. Ich muss hier weg. Echt schade, ein unverbindliches GesprĂ€ch ist nicht möglich, alles dreht sich ums GeschĂ€ft. Der Ort und das Hotel gefallen mir sehr gut… Aufbruch.

Ich rolle, so langsam ich das auf der Abfahrt hinbekomme, abwÀrts bis Asni, um dort zu entscheiden nach Imlil abzubiegen. Bei einer Pause vertrödel ich zuviel Zeit und den Anstieg nach Imlil habe ich etwas falsch eingeschÀtzt. WÀhrend allmÀhlich die Sonne untergeht krieche ich langsam auf Imlil zu.

Alleingelassen wird man in Marokko wirklich nicht. Erst hÀlt ein Wagen und der Fahrer gibt mir ein Prospekt von seinem Hotel in Imlil. Dann hÀlt ein alter Coupé, besetzt mit vier Personen. Sie bieten mir an mich mitzunehmen. Ehrlich gesagt frage ich mich wie sie mich, mein Rad und mein GepÀck einladen wollen, nach dem was ich hier schon gesehen habe gehe ich davon aus, dass sie das hinbekommen aber mir ist die Aktion doch zu umstÀndlich, da fahre ich lieber weiter. Inzwischen ist es tiefschwarze Nacht.

Nur ca. 2 km vor Imlil hĂ€lt wieder ein Wagen und Abderrahim hat einen Wagen in dem ich mich und mein Rad bequem einladen kann. Abderrahim hat auch eine Herberge, er ist mir auf Anhieb sympathisch und eine Nacht fĂŒr 130 Dirham mit FrĂŒhstĂŒck und Abendessen klingt im Moment sehr verlockend. Die Herberge liegt nicht direkt in Imlil. Wir fahren noch ein StĂŒckchen ĂŒber einen unbefestigten Weg und gehen dann noch zu Fuß durch eine enge Gasse und einen Trampelpfad entlang. Auch wenn ich das sichere GefĂŒhl habe, Abderrahim vertrauen zu können, ist die Situtation doch etwas unheimlich. Am Haus begrĂŒĂŸen uns zwei kleine Kinder und seine Frau. Ich habe eine ganze Etage fĂŒr mich und bekomme ein Abendessen wovon auch 8 Personen satt werden könnten. So sehr ich mich anstrenge, das schaffe ich nicht.